Die Limette ist reich an Vitamin C und lässt sich vielseitig verwenden

Das sauere Früchtchen

Zu den Inhaltsstoffen der Limette zählt Vitamin C, dazu unter anderem die Mineralien Kalium und Kalzium. Limetten sind ziemlich sauer und finden deshalb vielerlei Verwendung in der Zubereitung von Lebensmitteln.

Das Gute kommt von Innen

Limetten enthalten verschiedene Mineralstoffe, unter anderem Kalium, Kalzium und Phosphat. Kalium ist wichtig für die Funktion von Herz und Muskeln. Kalzium hingegen ist erforderlich für gesunde und stabile Knochen. Das enthaltene Vitamin C dient im Körper u. a. als Radikalfänger und Kofaktor für die Bindegewebsbildung.

Zur Übersichtsseite des Obst- und Gemüselexikons

Nährwerttabelle:
(pro 100 Gramm)
Energie kcal (32)
Fett  gesamt (2g)
Kohlenhydrate  gesamt (2g)

Mineralstoffe (mg) 
Natrium    (2)
Kalium    (80)
Calcium   (15)
Magnesium (15)
Phosphat  (10)
Eisen     (0,2)
Zink      (0,1)

Vitamine  
Beta-Carotin (µg) (10)
Vitamin E (mg)   (0,4)
Vitamin B1 (mg) (0,03)
Vitamin B2 (mg) (0,02)
Vitamin B6 (mg) (0,05)
Folsäure (µg)      (8)
Vitamin C (mg)    (45)

Woher kommst du?

Ursprünglich stammen Limetten vermutlich aus Malaysia. Im Mittelalter haben Kreuzfahrer und Reisende sie bis nach Europa gebracht. Die Bäume vertragen keine niedrigen Temperaturen und gehen bei Frost ein. Am wohlsten fühlen sie sich in subtropischem und tropischem Klima. Anbaugebiete liegen heute unter anderem in Malaysia, Indien, Mexiko und Brasilien.

Limetten wachsen an immergrünen Bäumen die fünf bis sechs Meter hochwachsen können. Je nach Sorte können Limetten eine Größe von sechs Zentimetern im Durchmesser erreichen. Im Gegensatz zu den länglichen Zitronen sind Limetten eher rund und schmecken aromatischer und intensiver. Die Früchte reifen das ganze Jahr über und ein Baum kann mehr als 1.000 Limetten jährlich liefern.

Limetten kühlen oder einfrieren

Gelagert bei Zimmertemperatur trocknen Limetten rasch aus, wohingegen sich die Früchte kühl gelagert mehrere Wochen aufbewahren lassen. Saft und Schale der Früchte können sogar eingefroren werden.